Wir werden unterstützt durch die Handwerkskammer Düsseldorf, nachfolgend finden Sie ein Grußwort des Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf, Herrn Andreas Ehlert. 

Handwerk für Afrika

Ein Großteil der Weltbevölkerung lebt in Entwicklungsländern. Aus vielerlei, nicht nur aus humanitären Gründen muss die sogenannte „erste Welt“ ein großes Interesse daran haben, das Lebensniveau der Entwicklungsländer zu steigern und die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen der dort lebenden Menschen nachhaltig zu verbessern.

Hierzu leistet das Handwerk unter Führung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks seit Jahrzehnten einen wesentlichen Beitrag. Neben materieller Unterstützung wie zum Beispiel Maschinen oder Werkzeug liegt der zentrale Beitrag des Handwerks vor allem in der Vermittlung handwerklicher Bildung und handwerklicher Fähigkeiten in Theorie und Praxis.

Unter hohem Engagement von Handwerksorganisationen wie auch ganz vieler Einzelpersonen, unter ihnen neben Handwerksmeistern häufig auch Gesellen bis hin zu fortgeschrittenen Auszubildenden, erfolgen in den betroffenen Ländern neben der konkreten Errichtung von Infrastruktur auch zahlreiche unterschiedlichste Maßnahmen der beruflichen Qualifizierung. Hierbei liegt ein besonderer Fokus auf baunahen Gewerken wie beispielsweise dem Maurer- und dem Zimmerer-Handwerk, aber ebenso auch dem Elektro- oder dem Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk.

Insofern begrüßen und unterstützen wir alle Initiativen wie z. B. die „Initiative Handwerk für Afrika e.V.“, die sich in der Entwicklungszusammenarbeit für Afrika engagieren und dabei sowohl auf praktisches handwerkliches Tun als auch auf die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten setzen. Maßgebliche Leitlinie aller Bemühungen dabei ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“.

 

Andreas Ehlert                                          

Präsident